rock it, baby!

Ein Mama oder Papa T-Shirt, das keinen Beliebtheitskontest mehr gewinnt, muss nicht unbedingt gleich zur Altkleidersammlung wandern. Viel feiner ist doch, wenn man aus den „alten Teilen“ etwas Neues für den Nachwuchs zaubert. „Repurposing“ heißt das magische Wort und amerikanische craft experts (Handarbeits- oder Bastel-Experten) verstehen darunter so viel wie, etwas altem einen neuen Zweck verleihen. Na, bitte sehr. Das ist doch mal ein Auftrag! stilles bunt hat ein – zugegeben nicht altes, aber billiges 😉 – T-Shirt in ein Röckchen verwandelt und verrät euch gern, wie das geht!

zum Tutorial …

2 Comments

  1. mama huettner 31. März 2012

    hallo,
    tolle ideen und die umsetzung scheint mir relativ einfach, wenn man das nötige geschick mitbringt. ich schaue mehrmals pro woche was es neues gibt, bin begeistert.
    nun überlege ich, einiges selbst in die tat umzusetzen (zu nähen) und zwar in kleinformat für die puppen meiner enkeltöchter. lg. sefa

    Antworten
    • stilles bunt 5. April 2012

      Danke. Bin schon gespannt auf die kunstwerke für die puppen!

      Lg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.