von nix kommt nix

sagt man ja. Stimmt, sag ich! Besonders, wenn es um Handwerkskunst geht. Darum heute von mir mal ein kleines Loblied an den Stamm. Ihr wisst schon, „der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“. Also dieser Stamm hört auch auf den Namen „Mama“ oder wenn einer der sieben Zwerge (ja, es sind tatsächlich 7 Enkelkinder) ruft, dann auch „Oma“.

Besagter Stamm fertigt nämlich allerlei Kunstvolles und das schon seit Jahren. Für sich selbst, die Kinder und die Kindskinder. Strickend, häkelnd und eben auch nähend tätig, handwerkt „oma bunt“ allerhand Hübsches. Jüngstes Beispiel: Dieses zauberhafte Stoffbuch für unsere Erstgeborene. Neuerdings auch „große Schwester“ genannt. Und damit eben diese Rolle etwas leichter fällt, wurde Fräulein stilles bunt von der stillen bunten Oma mit dieser Stoffschönheit beschenkt.

Omas Stoffbuch 2

Omas Stoffbuch 3

Omas Stoffbuch 4

Omas Stoffbuch 5

Omas Stoffbuch 6

Besonders fesch finde ich ja die Kopie der Lieblingspuppe auf Seite 1. Hier mal ein Vergleichsfoto für euch.

Omas Stoffbuch 1

Zum Verwechseln ähnlich, was? Ja, Oma hat’s halt drauf.

Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm. Danke Stamm für die guten Gene!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.