fort pappenheimer

Fort Pappheimer 1

unser Beitrag zum Thema „rainy day crafts“: Fort Pappheimer. Gestern war das Wetter ja nicht so besonders. Aus Klopapierrollen, Küchenrollen und Cornflakespackungen, etwas Geschenkspapier, buntem Papier und Glitzerstift wurde also gestern Nachmittag ein Schloss fürs große Mädel. Die Mama hat geschnitten, geklebt und vorgearbeitet, Fräulein bunt hat dann den Feinschliff übernommen. Also Türen und Fenster ausschneiden, aufkleben und die letzten Malarbeiten am Wohnhaus. Natürlich mussten die Türen und Fenster in der Lieblingsfarbe Rot angebracht werden und die „Dachziegel“ sollten glitzern. Prinzessin halt. Eh klar.

Für die Burgmauer haben wir einfach eine Cornflakespackung der Länge nach aufgeschnitten und dann mit Papier beklebt. Die Mauerzinnen eingeschnitten und jede zweite einfach nach hinten geklebt. So entsteht dann der typische Burglook. Die Türmchen sind aneinandergeklebte und mit Papier verkleidete Toilettenpapierrollen bzw. Küchenrollen, die wir übrig hatten. Ach ja, und das „Wohnhaus“ der königlichen Familie war im früheren Leben (gestern Morgen, um genau zu sein) noch eine Milchpackung. Die wurde oben aufgeschnitten, mit Papier ummantelt und von unserer hauseigenen Prinzessin hübsch bemalt.

Fort Pappheimer 2

Einlass gewährte ihr königliches Hoheitchen übrigens nur ausgewählten Gästen (Fillys und Schleichtieren).

Fort Pappheimer 3

Aus den Kartonresten, etwas Masking Tape und Glitzer sowie einem pinken Wollfaden haben wir dann noch schnell ein Prinzessinencollier gefertigt.

Fort Pappheimer 4

Alles sehr nobel hier bei Pappenheimers :-). Und, was habt ihr so an Regenwetterprogramm auf Lager? Ich freue mich ja immer über Tipps, die unsere Zwerge vorm Lagerkoller bewahren …

2 Comments

  1. Mindy 11. Mai 2014

    Eine hübsche Idee!
    Herzlich,
    Mindy

    Antworten
    • stilles bunt 14. Mai 2014

      Danke dir! lg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.