[:de]Happy Shopping! // -15 % bei MIKANU[:]

[:de]IMG_7529

IMG_7532

Phu! Was schenkt man nur einer Blogger Mom mit ganz ganz klaren Vorstellungen und Tendenz zum Selbstbeschenken? Nicht einfach, gar nicht einfach. Armer Herr bunt. Er hat’s nicht leicht mit mir. Aber er findet immer wieder genau das Richtige. Guter Mann. Falls ihr auch zur Gattung der Selbstbeschenker gehört, hab ich heute was Feines für euch. Einer meiner neuen Lieblingsshops ist nämlich MIKANU , die mit dem gleichnamigen Label ganz wundervolle, schlichte Kissen, Taschen und andere Hübschheiten vertreibt. Fein. Und ganz nach meinem Geschmack. Das tolle dip dye Kissen musste daher sofort und gleich auf meine Couch und ist auch schon bei uns eingezogen, wie ihr schon auf Instagram erspähen konntet. Sorry, Herr bunt. Selbstbeschenkt.

MIKANU ist ein ganz feiner Geheimtipp und das eine oder andere Stückchen hab ich schon wieder ins Auge gefasst. Gott sei Dank ist Weihnachten um die Ecke, da hat man wenigstens eine schöne Ausrede fürs (Selbstbe-)shoppen.

Mit dem Code STILLESBUNT bekommt ihr morgen am Samstag, 10.12.2016  -15 %* auf euren Einkauf bei MIKANU. Happy Shopping!

IMG_7534

In freundlicher Zusammenarbeit mit MIKANU.

*Gültig am 10.12.2016 im MIKANU Shop.

 [:]

[:de]Advent DIY // Papierdeko roundup[:]

[:de]diy paper deco

Advent, Advent. Ich liebe diese Zeit. Bei uns heißt Advent vor allem eines: Basteln. Und zwar richtig viel und am liebsten jeden Tag. Heute habe ich für euch mal unsere liebsten DIYs für hübsche Papierdeko zusammengesucht. Schnell gemacht und richtig hübsch anzusehen. Zusätzlicher Bonus für alle von euch mit ganz kleinen Minis – wer den Christbaum mit hübscher Papierdeko schmückt und auf Christbaumkugeln verzichtet, spart sich ein paar graue Haare und schont seine Nerven. Papier ist schließlich extrem bruchsicher und sehr babyfreundlich. Also, los geht’s!

Emma und ich haben uns etwas ganz einfaches ausgedacht, das euer Vasengrün aufhübscht und dabei auch von Schulanfängern leicht nachzumachen ist. Kennt ihr noch „Himmel & Hölle“? Wir haben ein paar gefaltet und einfach an die Zweige gehängt. Fertig!

diy paper deco 2

Wer stilles bunt schon länger folgt, kennt unsere Papierbäumchen. Die dürfen auch heuer bei der Weihnachtsdeko nicht fehlen. Hier *klick* könnt ihr die Anleitung noch mal Schritt für Schritt ansehen. Viele kleine DIYs findet ihr auch auf meinen Pinterest Boards.

Wir basteln jetzt noch etwas weiter und wünschen euch einen wunderschönen 2. Adventsonntag![:]

Spring cleaning // DIY Zitronenreiniger


Wir sind hier alle riesige Zitronenfans. Die kleinen Vitaminbomben pimpen bei uns Getränke, werden zur Tarte gebacken und sind heiß gemacht im Trio mit Honig und Ingwer echte Immunbooster. Heute gibt’s aber kein kulinarisches Rezept, sondern ich zeige euch schnell mal, wie die Zitronen unser Zuhause blitblank machen. Ein Powerputzmittel, 100 % natürlich und ganz ohne Chemie. Ihr braucht auch nicht viel dafür. Auf geht’s:

DIY Allzweckreiniger 

  • 3 Zitronen
  • Haushaltsessig
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 gut schließendes Glasgefäß, Einmachglas o.Ä. Wir verwenden dieses hier.
  • Sieb
  • Sprühflasche

  1. 2 Zitronen halbieren und dann vierteln. Dann in das Einmachglas geben. Die übrige Zitrone auspressen, den Saft ins Glas geben. Die ausgepresste Zitrone nicht wegwerfen! Damit könnt ihr super die Küchenspüle oder Duschkopf reinigen und vom Kalk befreien oder einfach auch ab damit ins Einmachglas.
  2. Mit Essig aufgießen bis die Zitronen bedeckt sind.
  3. Nun das Glas verschließen und an einem dunklen Ort einige Tage bis 1 Woche stehen lassen. Falls ihr keine Zeit habt zu warten oder eurer Zuhause ganz ganz dringend geputzt werden muss – haha – dann könnt ihr natürlich auch die Zitronen auspressen, die Schalen wegwerfen oder verwerten, und gleich mit dem nächsten Schritt  weitermachen. Ich finde aber, das Warten lohnt sich, weil die Zitronen den Essiggeruch etwas entschärfen.
  4. Jetzt könnt ihr den Zitronenessig durch ein Sieb in einen Behälter gießen. das ganze wandert entweder gleich so in die Sprühflasche (halb voll und halb mit heißem Wasser aufgefüllt) oder ihr gebt noch das Backpulver dazu. Achtung: Die Sache schäumt etwas, daher ruhig ein wenig warten bis ihr es in die Sprühflasche umfüllt. Fertig. Es darf geputzt werden.


Übrigens schmeckt der Zitronenessig auch so richtig lecker! Ich nehme gerne einen Teil davon ab und verwende ihn für Dressings.
Wenn ihr auch so wie wir gerne auf natürliche Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln setzt, probiert mal die Zitronenvariante. Eine weitere Sprühflasche mit halb Essig, halb Wasser befüllt, steht übrigens bei uns auch immer bereit für den Kühlschrankputz, als Badreiniger oder schnell mal zum Spiegel putzen.

Happy spring cleaning!

Kinderzimmer Update

DSC_0944Sonntag ist doch der perfekte Tag für kleine Umräumaktionen, oder? Eben. Das Kinderzimmer der Mädchen ist ja in ständigem Fluss, denn so wie die beiden sich entwickeln, verändert sich auch ihr Spielverhalten und damit auch der Anspruch an ihr kleines Reich. Emma und Frieda teilen sich ein Zimmer mit ca. 15 m2. Im Prinzip groß genug für alle ihre Schätze, trotzdem haben wir es uns zur Gewohnheit gemacht, regelmäßig auszusortieren. Schließlich sammelt sich immer einiges an. So wie das „unheimlich tolle“ kleine Spiel, das in Omas Überraschungsei war und dessen Kleinteilchen nach 10 Minuten in irgendeiner Ecke rumliegen. Hände hoch, wer das auch kennt. Ein Kinderzimmer ist zum Spielen da. Es darf auch Chaos herrschen, keine Frage und große tolle Legobauwerke dürfen natürlich bei uns auch stehen bleiben. Trotzdem versuchen wir, jeden Abend Ordnung zu machen, damit am nächsten Tag wieder Raum ist, für neue Ideen.

IMG_626

DSC_0955

Spielsachen, die gar nicht mehr bespielt werden, kommen in eine Kiste und werden gespendet oder verschenkt. Kaputte Sachen entsorgen wir meistens sofort, außer sie lassen sich noch reparieren. Schon von Anfang an habe ich die Mädchen in diese Aufgabe mit eingebunden und ich habe das Gefühl, sie können sich gut von Dingen trennen, die sie wirklich nicht mehr benutzen. Natürlich gibt es auch einiges an denen unser aller Herz hängt – das wird dann verstaut und aufgehoben. Im Großen und Ganzen gelingt es uns aber relativ gut, die Spielsachen, Kleidung und alles andere im Kinderzimmer überschaubar zu halten. So ist erstens abends schneller aufgeräumt und zweitens schätzen die Mädchen ihre Sachen so mehr, habe ich den Eindruck. Nach der letzten Aussortier-Aktion haben wieder reichlich Platz gefunden, mehr Luft und Raum zum Spielen und einige Spielsachen wurden neu verstaut und umgeräumt. Alles hat seinen Platz und so finden die Mädchen nicht nur schnell, was sie suchen – sie können auch beim Aufräumen besser helfen. Yay! Und jetzt lasse ich noch ein paar Bilder sprechen und wünsche euch einen schönen Sonntag!

DSC_0985

DSC_0975

DSC_0945

DSC_0941

DSC_0958

DSC_0988

DSC_0994

Oh Tannenbaum …

image

Stille. Ruhe. Besinnlichkeit. Naja, fast. Aber irgendwie ist es heute nicht ganz so hektisch, wie sonst. Entschleunigt irgendwie. Mein erster Weihnachtswunsch ist also schon erfüllt worden. Entschleunigte Tage mit der Familie, nämlich. Scheint bisher verhältnismäßig gut zu klappen. Ja, ok. Die Kinder sind seit 6.15 Uhr  völlig aufgedreht und können es kaum noch erwarten bis endlich das Christkind kommt. Aber abgesehen davon ist dieser 24. Dezember ruhig, schön, relativ entspannt. Sieht gut aus soweit. Mein zweiter Weihnachtswunsch? So soll das bleiben. Haha!

Ich wünsche euch allen, dass auch ihr entschleunigte Tage mit euren Familien verbringen könnt. Ob ihr Weihnachten feiert oder nicht, ob ihr allein, zu zweit oder im Großfamilienpaket feiert: habt es fein!

Frohe Weihnachten!

Mach mal Stimmung hier im Kinderzimmer!

DSC_0116Stimmung! Jawohl. Und zwar Weihnachtsstimmung. Die darf ruhig auch mal im Kinderzimmer einziehen, finde ich. Und darum bekommen die Mädchen heuer einen Minimini-Weihnachtsbaum mit selbst gebastelter Deko für ihr kleines Reich.

DSC_0138

Unsere DIY Salzteig Anhänger *klick* kommen natürlich aufs Bäumchen. Zusätzlich gebe ich – großzügig wie ich bin, hehe – auch ein paar unserer DIY Holzkugelanhänger ab. Die habe ich die leztzten Wochen immer wieder mal zwischendurch aufgefädelt und kommen  auf unseren richtigen Baum.
 DSC_0124
DSC_0123Meine Eukalyptusliebe hat sich mittlerweile auch auf die Mädchen übertragen. Darum darf das hübsche Kraut natürlich auch im Kinderzimmer nicht fehlen. Ein paar Zapfen, ein bisschen Kiefer hier, ein paar Origami Tannen und Sterne da – macht gleich ein bisschen Weihnachtsstimmung und ist zudem wesentlich kinderfreundlicher als jede Christbaumkugel.
 DSC_0298
DSC_0171
DSC_0162
DSC_0144
DSC_0182Das Puppenhaus hat natürlich auch etwas Deko abbekommen. Eine hübsche kleine Holzkette, damit die Puppen es auch schön festlich haben. Haha! Der kleine Ast mit der Lichterkette über der Spielküche zaubert abends gemütliche Stimmung. Die Inspiration hierzu kam von der lieben Anna von A Pinch of Style. Kennt ihr noch nicht? Uuunbedingt mal rüberhüpfen!
 DSC_0218
DSC_0304
Noch ein paar Papierschneeflocken ausgeschnipselt und ans Fenster geklebt – fertig ist die Weihnachtsstimmung für’s Kinderzimmer. Alles ziemlich schnell gemacht und die Mädchen freuen sich wie kleine Schneeköniginnen.
DSC_0147
 DSC_0296
DSC_0200
Wir wünschen euch eine wunderschöne, stimmungsvolle Weihnachtszeit!
Minichristbaum (Kunstpflanze): Depot
Holzkugeln und Lederschnur: Butinette, DIY
Kiefer und Eukalyptus: Vom Markt

It’s give away time! + Shopvorstellung eulenschnitt

always kiss_give away

Gewinnen ist so schön, findet ihr nicht? Noch dazu, wenn es um so hübsch Dinge geht, wie die zauberhaften Kunstwerke von eulenschnitt. Lena und Felix haben mit netterweise etwas ganz Hübsches zur Verfügung gestellt und das könnt ihr gewinnen.* Aber dazu gleich mehr. In ihrem Shop *hier* findet ihr ganz tolle Wandtattoos, Holzbrettchen, Papiersäcke und allerlei andere schmucke Stücke. Ich habe die liebe Lena von eulenschnitt gebeten, ob sie uns ihren feinen Laden vorstellen möchte. Da hat sie doch glatt „ja“ gesagt. Wie fein. Los geht’s!

couple3

Liebe Lena, erstmal danke, dass du ein bisschen mit uns plauderst. Erzähl doch mal, wie lange gibt es Eulenschnitt denn schon und wie groß ist euer Team?

Mit der Marke Eulenschnitt haben wir, Felix und ich, uns den Traum erfüllt unser eigener Chef zu sein. Seit 2 Jahren entwickeln wir Lifestyle Produkte, die unsere Kunden glücklich machen sollen. Unser Team besteht aus unserem Azubi Chris, Felix, Ella (unsere 4 Jährige Tochter, die es liebt Etiketten zu kleben), Katze Eule (unsere erstes Tierchen), Kater Ingwer (unser zweites Tierchen aka Garfields Zwillingsbruder) und Hündchen Koko (unser drittes verwirrtes Tierchen). Zur zusätzlichen Unterstützung suchen wir gerade wieder eine Praktikantin, wer Lust hat, kann sich gern bewerben!

Ich bin ja ein großer Fan eurer hübschen Designs. Wer entwirft die denn bei euch im Team?

Felix und ich ergänzen uns super im Job. Felix übernimmt alle kaufmännischen und organisatorischen Abläufe und ich bin für den kreativen Part zuständig. Allerdings versuchen wir das alle in unserem Team sich kreativ einbringen zu können, denn dann fängt es an richtig Spass zu machen! Wir tauschen uns ständig aus und ich bin super stolz, dass viele von unseren Bestsellern Ideen von unseren Praktikanten sind.

Du bist ja auch Mutter und kennst sicher den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie. Wie kriegst du alles unter einen Hut? Irgendwelche Tipps?

Das allerwichtigste für mich ist es Morgens gerne aufzustehen. Den Montag zu lieben, genauso wie den Freitag. Ich glaube jeder sollte versuchen sich in seiner Rolle im Job und als Mutter wohlzufühlen und auf sein Herz zu hören. Alles unter einen Hut zu bekommen ist nicht immer Zucker schlecken und öfter als manchmal stehen mir die Haare zu Berge, doch am Ende des Tages freu ich mich auf den nächsten Tag.

Was war das erste Produkt in eurem Shop und welcher Artikel ist dir denn besonders ans Herz gewachsen?

Vor 2 Jahren hat meine Origami-Liebe begonnen und seitdem habe ich viele Motive, die mir sehr an Herz gewachsen sind, entwickelt. Felix und ich testen sehr gerne neue Effektpapiere und neue Druckmethoden, das wird etwas sein, was ihr in den nächsten Wochen verfolgen könnt. Unsere ersten Motive in neuer Edition.

Eulenschnitt ist ja bisher mit einem tollen Onlineshop und auf DaWanda vertreten. Wie sehen denn eure Zukunftspläne aus. Habt ihr neue Produkte in Planung oder gar einen Laden?

Ihr könnt uns nicht nur DaWanda finden, sondern auch auf unserer eigenen Seite www.Eulenschnitt.de. Pläne eines eigenen Ladens sind nicht aktuell, dafür gehen wir gezielt in kleine Läden, wenn es zwischen den Ladenbesitzern und uns funkt. Wir entwerfen jede Woche neue Ideen und sind ständig auf Inspirationssuche. Ein Produkt das in den nächsten Wochen endlich erscheinen wird, sind unsere Fine Bone Becher mit Golddruck – nach vielen Rückschlägen sind sie nun endlich perfekt und in Produktion.

Vielen lieben Dank für das nette Gespräch!

Soooo. Und jetzt zum Gewinnspiel. Weil die Lena wirklich eine ganz Liebe ist, hat sie mir freundlicherweise ein bisschen „Tüdelkram“ zur Verfügung gestellt. Und den könnt ihr gewinnen. Ha! Spitze, was? Passend zur Jahreszeit gibt es heute am 1. Advent für euch schmucke Teilchen in Gold zu gewinnen. Dieser  hübsche kleine Wandsticker ziert ja in Schwarz seit kurzem unser Schlafzimmer.

DSC_1146 DSC_1139

Manche von euch haben das ja schon auf Instagram gesehen. Und so einen Wallsticker  könnt ihr heute gewinnen – und zwar in ganz neu, in Gold nämlich. Uhhhh! Ahhhh!

always kiss_give away

Und weil wir hier gerade so in Schenklaune sind, gibt es für den Gewinner noch ein paar hübsche kleine goldene Bäumchen und Sternchen Wallsticker oben drauf geschenkt. Yeah!

Und so könnt ihr mitmachen: Schreibt einfach einen Kommentar unter diesem Post**, warum ihr den Wallsticker gerne gewinnen möchtet oder wo er bei euch ein Plätzchen findet. Gültige E-Mail Adresse nicht vergessen! Teilnehmen kann jeder in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Teilnahmeschluss ist der 4. Dezember 2015. Fleißaufgabe ;-): Hüpft rüber auf Facebook *klick* und / oder auf Instagram *klick* und schenkt mir ein Like bzw. folgt stilles bunt, wenn ihr mögt.

Ich sag euch was, schenken macht wirklich Freude. Darum war das auch bestimmt nicht das letzte give away hier. Habt einen gemütlichen 1. Adventsonntag!

 

*Beitrag mit freundlicher Unterstützung von eulenschnitt.

**An der Verlosung nimmt jeder Teil, der unter diesem Beitrag. einen Kommentar hinterlässt. Ich freue mich über Instagram und Facebook Kommentare, für die Teilnahme am Gewinnspiel aber bitte hier kommentieren. Die Gewinnerin/der Gewinner wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit per random.org ermittelt und per E-Mail verständigt.

Pause. Durchatmen. Go. + DIY

einmachglas DIY 1

Mit dem Schreiben ist das so eine Sache. Man braucht ein kleines bisschen Gespür für Worte, Inspiration und natürlich Zeit. Zeit. Ohne Zeit keine Inspiration. Oder doch? Jein.

Schreibblockade. Pause. Und dann wieder neu durchstarten. Jetzt.

Kennt ihr das, wenn euer Tag nur 24 Stunden hat und ihr so vieles nicht macht, was ihr euch vorgenommen hattet? Ich auch. Mein Tag hat leider auch nur 24 Stunden. Blöd irgendwie, oder? Blogpause. Schreibblockade. Das passiert, wenn der Tag einfach zu kurz wird für die vielen Ideen im Kopf. Und dann ist es eben nicht die Inspiration, die fehlt, sondern einfach nur ein paar Stunden mehr am Tag. Dann, wenn die Kinder schlafen. Der Mann arbeiten ist und ich nach einem weiteren 40 Grad Tag auf die Couch sacke. Müde, ausgepowert und kraftlos. Ja, der Sommer hatte es in sich. Es war schön. Wunderschön. Heiß. Sehr heiß. Und anstrengend. Sehr anstrengend. Job, viele Projekte und vor allem meine Familie haben mich gefordert, gebraucht und eingenommen. So sehr, dass ich am Ende des Tages keine Kraft mehr hatte. Für nichts.

Und trotzdem war dieser Sommer einer der schönsten. So viele wunderbare, lustige Momente mit unserer kleinen Familie. Ich möchte sie gerne alle in ein Einmachglas stecken und für den Winter aufheben. Dann lass ich sie raus und tanze mit ihnen eine Runde. Klingt doch toll oder? Eben. Wenn es euch auch so geht und das mit dem Einmachglas nicht so ganz funktioniert, kommt hier mein persönliches kleines Einmachglasmoment-DIY für euch. Ohne Glas aber eingerahmt. Und mit ein bisschen Sommer zum Mitnehmen. In den Herbst. In den Winter.

einmachglas DIY 2

Persönlich deshalb, weil für mich Blumen den Sommer repräsentieren. Weil meine große, sensible Tochter exakt die richtigen Blumen für jeden von uns ausgesucht hat. In diesem kleinen Projekt stecken so viele Erinnerungen, so viele Bilder von diesem Sommer.

einmachglas DIY 3

DIY Einmachglasmoment Deko

1. Blumen sammeln. Für jedes Familienmitglied eine. Am besten die Kinder aussuchen lassen, wer welche Blume sein soll. Die haben das irgendwie im Gesspür.
2. Blumen pressen. Warten. Nichts für ungeduldige Menschen, wie mich.

3. Blumen der Reihe nach – wir haben es nach Größe gemacht – auf einem Stück Papier arrangieren. Festkleben. Namen zur jeweiligen Blume schreiben. Einrahmen. Fertig.

Kann ich mir auch gut als Herbst DIY mit Blättern vorstellen. So ein botanisches Familienportrait hat doch was, oder?

Und? Wie war euer Sommer? Habt ihr auch ganz viele Momente für euer Einmachglas gesammelt?

SIGNATUR 3 groß

Klitzekleine Homestory

ikea 3

Naja, Homestory ist wohl etwas hochgegriffen, selbst wenn man das „klitzeklein“ davorschiebt. Die Sache ist die: Vor fast einem Jahr hat mich eine ganz nette Dame vom IKEA family live Magazin angeschrieben, ob ich denn Lust hätte, unsere vier Wände zu zeigen. Na logisch! Da brauchte sie mich gar nicht zwei mal fragen. Ich war aber ehrlich gesagt, etwas skeptisch, ob unser bescheidenes Home überhaupt für eine Story taugt. Schließlich gibt es ja so unglaublich viele hübsche Wohnräume. Trotzdem habe ich mal ordentlich von oben bis unten alles durchgeputzt und aufgeräumt – so als würde ich meine Mama zu Besuch erwarten. Oder meine Schwester (eine ordentlicher als die andere :-)). Und dann ein paar hübsche Fotos geschnipst. Gefühlte 1.000 Fragen eines Interviewbogens beantwortet. Ab die Post. Die nette IKEA Mitarbeiterin hat sich höflichst – schließlich ist sie Britin – bei mir bedankt und mir mitgeteilt, dass es schon ein Weilchen dauern kann, bis die Homestory online erscheint.

Zwischenzeitlich hatte ich, ehrlich gesagt, die ganze Geschichte dann auch total vergessen. Es war ja, wie gesagt schon fast ein Jahr her. Aber vor ein paar Tagen hat sich eine weitere Mitarbeiterin vom Möbelschweden very politely bei mir mit einem fix fertigen Layout unseres Artikels bei mir gemeldet. Ich war erstmal überrascht, dann very amused und schließlich wurde mir bewusst, wie unheimlich gerne ich umdekoriere und Möbel verrücke. Ja, ja, ich sehe schon Herrn bunt heftig zustimmend nicken. Er hat es nicht leicht mit mir, der gute Mann.

Viel hat sich bei uns zu Hause (zumindest aus meiner Sicht) verändert, seit ich diese Fotos an IKEA geschickt habe (zum Beispiel im Kinderzimmer). Und das ist auch ganz okay so. Denn ohne Veränderung kann ich irgendwie nicht atmen, auch wenn das Herrn bunt manchmal an den Rand der Verzweiflung bringt. Meistens dann, wenn ich die Küche optimiere (meine Worte) bzw. wieder mal alles umgeräumt habe, sodass man nix mehr findet (seine Worte).

Aber genug geschwafelt, ihr könnt euch ja selbst quasi ein „Vorher-Nachher-Bild“ machen und den Beitrag auf IKEA family live ansehen. Zum Vergleich gibt es hier ein paar „Nachher-“ oder auch „Sosiehtesjetztaus-“ Fotos für euch. Schnell schauen, es wird nicht lange so bleiben. Hehe!

ikea 4

ikea 2

ikea 1

ikea 3

SIGNATUR 3 groß

DIY gepimpte Bücherkiste

diy bücherkiste 1.1

Heute mal wieder ein ganz schnelles, easy peasy DIY fürs Kinderzimmer. Dass alte Obst- und Weinkisten ziemlich vielseitige Dekoteile sind, hat sich ja schon herumgesprochen. Am schönsten finde ich sie aber als Bücherkiste fürs Kinderzimmer. Eine sehr hübsche Variante mit Rollen hat sich z.B. die liebe Anna von annipalanni ausgedacht.* In unserem Fall dient übrigens keine alte Kiste sondern eine neu gekaufte Holzkiste seit einiger Zeit als hübsche Alternative zum Bücherregal. Schon länger hatte ich vor, das schlichte Teil aufzuhübschen und da vom Küchenregalstreichen neulich noch Farbe übrig war, habe ich das Ratz-Fatz-Projektchen heute morgen gestartet.

Das Motiv war sowieso gleich klar. Punkte müssen da drauf. Weiße Punkte. Die sind ja schnell aufgemalt und schon ist die Box hübsch individualisiert. Hat ziemlich genau einen Kaffee lang gedauert die ganze Aktion. Also wirklich easy peasy.

Viel länger finde ich immer die Trocken-Wartezeit bei Streichprojekten. Ich kann es meistens leider kaum erwarten, loszulegen, aber heute war ich ganz brav und habe bis Mittag gewartet. Dann noch schnell die Lieblingsbücher der Mädchen hübsch eingeräumt und alles abgeknipst, bevor die zwei kleinen bunts vom Kindergarten heimkamen.

Wir sind ganz begeistert von der neuen alten Kiste und vielleicht mache ich auch noch irgendwann Rollen drauf. Tolle Idee und Anregung – danke annipalanni!

SIGNATUR 3 groß

* Und wie das so oft leider der Fall ist, wurde sie gleich mal ganz dreist kopiert und ihre Kiste samt Foto mit ihrer Tochter als Eigenkreation zum Verkauf angeboten! Dreist. Sehr dreist. Musste mal gesagt werden, finde ich.

 

woodland fairy party

3was für eine Woche! Erst kranke Mini bunts, dann hat es mich erwischt und daneben jede Menge zu erledigen für den neuen etsy shop. Einige haben ja schon auf Instagram ein paar Bilder gesehen – Heute schaffe ich es nun endlich, mehr von unserer Geburtstagsparty letzten Samstag zu zeigen. Das Thema war „woodland fairy“ – sprich „Waldfeen“ – das hatte sich Fräulein bunt so gewünscht. Wer kann dem Hundeblick einer Fünfjährigen schon widerstehen? Ich meistens nicht und daher wurde in den letzten Wochen viel gebastelt, gewerkelt, ein wenig genäht und vorbereitet.

Gefeiert haben wir in einem ganz tollen Eltern-Kind-Zentrum, das anders als die meisten dieser Einrichtungen sehr hell und freundlich, modern weiß eingerichtet ist. Natürlich gab es dort jede Menge toller Spielsachen für die Partygäste, aber eigentlich waren die kleinen Feen ohnehin nur am Tanzen und Rumtoben. Was wiedermal beweist: Man muss nicht unbedingt unzählige Spiele für einen Kindergeburtstag vorbereiten! Besonders lustig fand ich, als sich die Minis alle Instrumente geschnappt haben und lautstark musizierend in der Schlange durch die Räume gezogen sind.

Feenparty2

Feenparty1

Die Deko für die Party habe ich in den letzten Wochen immer so nach und nach zusammengesucht. Einiges, wie z.B. Wabenbälle in rosa und grün, das Papier für die Blättergirlanden, das Papiergras habe ich bei IKEA geholt. Das hübsche Hasen-Pappgeschirr ist mir unlängst bei H&M online in den Warenkorb gerutscht. Daran konnte ich einfach nicht vorbei. Einiges an Deko für den Tisch – z.B. die Schmetterlinge stammen von depot. Die schlichten grünen Strohhalme habe ich mit rosa Schmetterlingen etwas aufgehübscht und quasi auf Waldfee gepimpt. Hierzu einfach etwas dickeres rosarotes Papier falten und einen halben Schmetterling ausschneiden. Mittig ein Loch für den Strohalm ausschneiden und aufstecken.

Feenparty3

Auf die Feentorte bin ich irgendwie ziemlich stolz. Denn die hat mich im Vorfeld einiges an Nerven gekostet. Wie auch immer, sie schmeckte herrlich, dank des tollen Rezeptes meiner lieben Eva von Kinderkram. Danke nochmal! Es handelt sich um einen Kakao-Becherkuchen, den ich mit einer rosa Mascarponecreme gefüllt habe. Leeeecker war das! Oben drüber kam eine Schokoglasur aus Kuvertüre und Sahne und dekoriert habe ich natürlich mit echtem Feenglitzerstaub (falls Fräulein bunt fragt) und braunen Gummischlangen als Zweigen sowie Schokoschmetterlingen. Die Schleich Fee gab es noch als kleines Geschenk obendrauf.

Feenparty4

Am Vorabend der Party habe ich noch schnell „apple pie wands“ gebacken. Das sind quasi Miniapfelküchlein in Sternform, die auf einem Cakepop-Stiel stecken. Ging ganz fix und sah ziemlich zauberhaft aus. Jeder Gast hatte somit noch einen essbaren Feenzauberstab auf dem Hasenteller.

Feenparty5

Feenparty6

Feenparty10

Für die Blätterkette haben die Oberfee und ich verschiedene (eher abstrakte) Blätterformen aus grünem un naturfarbenem Papier ausgeschnitten. Die Blätter habe ich dann ganz fix mit der Nähmaschine an einem Stück zur Girlade zusammengenäht. Emma hatte riesen Spaß bei den Basteleien und war richtig stolz auf das Ergebnis. Übrigens auch eine nette Idee und schnell gemachte Deko für den Valentinstag – einfach statt Blättern Herzen ausschneiden.

Praktischerweise waren schon zwei kleine Tischchen vorhanden, die ich als Basteltisch und woodland sweettable verwenden konnte. Die Stofftierchen haben wir von zu Hause mitgenommen, den Organzastoff habe ich im Sale bei depot ergattert. Die Soletti sind natürlich Äste, ist klar oder?

DSC_0716

DSC_0744Als Platzsets für die Tischdeko habe ich übrigens Tortenspitzen verwendet, die kamen auch an die Give Away Sackerl für die Gast-Feen. So etwas ähnliches habe ich irgendwann mal auf Pinterest entdeckt und hier passte die Tortenspitzendeko jetzt perfekt. In den Papiertüten waren unter anderem kleine Süßigkeiten aber nauch ein Mini-Zauberstab, den wir noch etwas mit Bändern verziert haben.

Feenparty14

Wir hatten einen tollen, zauberhaften Nachmittag und die Geburtstagsfee hat sich am Abend fast von selbst ins Bett gezaubert.

Bezugsquellen:

Papierdeko, selbst gemacht

Tischdecke, IKEA

Schmetterlinge und Organzastoff, depot

Follow my blog with Bloglovin

Inspirations . made by joel

was man als Mama unbedingt braucht, wenn mal Regen oder die nächste Grippe angesagt ist? P-R-O-G-R-A-M-M. Und zwar reichlich. Mir geht’s zumindest so mit meinen Mädels (vor allem Fräulein bunt), für die Geduld noch ein kompliziertes Konzept ist und so ein Tag zu Hause unerträglich lang werden kann.

In der Rubrik „schau mal“ werde ich ab jetzt immer wieder mal meine Fundstücke an DIY, kids crafts und anderen Website-Funden für’s Mama-Animationsprogramm-Zuhause mit euch teilen.

joel

Heute starten wir mal mit einer meiner Lieblingsseiten, der Website mit blog von Joel Henriques. Auf made by joel  zeigt der kreative Papa, Künstler und Designer was er so auf Lager hat. Und das ist einiges! Bastelideen von 0-6+ Jahre, tolle Malvorlagen und ganz ganz tolle Papierspielsachen zum selber Ausdrucken. Als „at home dad“, wie er sich selbst nennt, verbringt Joel viel Zeit mit seinen 3-jährigen Zwillingen. Er malt, zeichnet, werkelt, näht (!) und teilt seine Projekte netterweise mit der Welt. Familie bunt jedenfalls ist schon Stammgast auf made by joel – allein schon wegen der wunderschönen Ausmalbilder!

Schau mal …