MOMPICKS // Holiday Favourites Italien

Mompicks Urlaubs FavoritenIn wenigen Tagen geht’s für unsere kleine Familie endlich wieder mal ans Meer. Gemeinsam mit Freunden haben wir ein Appartment in Bella Italia gemietet und wir freuen uns schon wie die Schneekönige! Höchste Zeit, die Packliste durchzugehen und letzte Besorgungen zu machen. Was bei uns alles schon mal direkt einen Fixplatz im Koffer hat und was auf meiner Urlaubs-Wunschliste steht, verrate ich euch heute in den Mompicks – meinen Holiday Favourites für Italien. Auf geht’s!

Im Urlaub mit zwei kleinen Kindern soll es vor allem bequem sein. Bequem geht aber auch in schön, finde ich und darum darf ein bisschen Glitzer auch im Urlaub nicht fehlen. Der Plisseerock [achtung Plisseetrend!] in silber [8] schwingt schön, ist extrem luftig und macht auch abends was her. Schön dazu ein schlichtes weißes Shirt und meine neuen Lieblingsohrringe [2] – die hab ich übrigens auch gleich noch in Schwarz und Rot gekauft, hehe. Noch nicht im Koffer aber ganz klar auf meiner Wunschliste steht die Instax Retro von Fujifilm. [3] Sofortbild + obercooles Retrodesign vereint = aber hallo!  Ich bin eher ein Wintertyp, das heißt, extreme Hitze verrägt mein Kreislauf nicht besonders gut. Ohne Wasserflasche geht da gar nix. Besonders unterwegs. Für die lange Urlaubsfahrt und am Strand liebe ich meine superleichte Edelstahlflasche [5], gekauft hier. Die ist überhaupt eines meiner Lieblingsbegleiter. Mein Mann hat sie in Schwarz und das große Kind in Pink versteht sich. So ziemlich die leichteste Flasche, die mir bisher in die Finger geraten ist. Keine Werbung aber klare Kaufempfehlung. Okay, aber zurück zum Thema. Da ich bei Gr. 40/42 definitiv kein kurze Hosen-Typ bin, trage ich im Sommer am liebsten Kleider und Röcke. Zum leichten Sommerkleid [4] sind meine geliebten Birkis [7] die perfekten Urlaubsallrounder. Die passen irgendwie immer. Trend hin oder her – Badeanzüge stehen mir einfach nicht. Darum wandert der schwarze Lieblingsbikini [6] mit in den Koffer neben meinem Sonnenhut [9]. Noch ein Streifentop [1] miteingepackt und fertig. Ansonsten dürfen in meinem Koffer nicht fehlen: Jeansjacke, Maxikleid, Ballerina, schwarzes Täschchen, Sonnencreme natürlich, Lieblimgsbuch (falls mich die Minis mal lesen lassen, haha) und Sonnenbrille.

Noch nicht ganz fündig geworden, bin ich zum Thema gute Sonnencreme für die Kinder und ein paar richtig coole Spielideen für die Autofahrt. Wenn ihr da Tipps habt, bitte immer nur her damit!

 

Rezept // Erdbeerdessert mit selbstgemachtem Vanillepudding

Erdbeerdessert 1Eeeerdbeeren! Mein Lieblingsobst derzeit. Pur, im Joghurt, mit Milch oder als leckeres Obst im Dessert mag ich die roten Früchte am allerliebsten. Nachdem man nie genug Erdbeer Rezepte haben kann, bin ich neulich eher durch Zufall auf ein besonders leckeres Rezept gekommen. Eine Kombination aus Mamas „Fake“ Biskuitkuchen (fake, weil ohne Eischnee, schneller und total flaumig), Erdbeeren und selbst gemachtem Vanillepudding. Kurzer Einwurf an dieser Stelle: Solltet ihr noch nie selbst gemachten Vanillepudding gekocht haben, bitte, biiiitteee macht das schleunigst. Es ist wirklich nix dabei, man weiß, was drin ist und er schmeckt hundertmal besser als gekaufter oder der im Päckchen. Ganz ehrlich, spätestens jetzt läuft euch das Wasser im Mund zusammen oder?  Mir auch. Also schnell ran ans Rezept!

 

Rezept // Erdbeerdessert mit selbstgemachtem Vanillepudding

Vanillepudding hausgemacht:

  • 600 ml Milch (alternativ die Hälfte durch Sahne ersetzen)
  • 1/2 Stk Vanilleschote
  • 40-60 g Staubzucker (je nachdem, ob ihr es süß oder etwas weniger süß mögt)
  • 2 Stk Dotter (kann man getrost auch weglassen – machen den Pudding gelber und etwas geschnackvoller)
  • 40 g Speisestärke

Zusätzlich:

  • Für die Puddingcreme im Dessert braucht ihr noch 200 ml Schlagsahne
  • Erdbeeren
  1. Erstmal ca. 6 El von der Milch abnehmen und in einer kleinen Schüssel beiseite stellen. Die restliche Milch aufkochen.
  2. Während die Milch aufkocht, die übrige Milch mit dem Zucker und der Stärke gut verrühren. Tipp: Die Dotter separat auch kurz verrühren und erst dann zugeben.
  3. Die gekochte Milch vom Herd nehmen und ein paar Löffel davon zur kalten Mischung geben. Dadurch trmperiert ihr das Ei und es gerinnt später nicht beim Einrühren in die heiße Milch.
  4. Jetzt die Milch-Ei-Stärkemischung in die gekochte Milch einrühren und alles unter Rühren auf kleiner Flamme aufkochen. Weiterrühren bis die Masse andickt.
  5. Vom Herd nehmen, in eine (flache) Schüssel füllen und sofort mit Klarsichtfolie direkt auf dem Pudding aufliegend abdecken. So bekommt ihr keine Haut. Kalt stellen.

 

Schneller Basiskuchen von meiner Mama*:

  • 4 Eier (die sind das Maß für die gleichschwer Zutaten)
  • gleichschwer wie die Eier Mehl
  • gleichschwer Staubzucker
  • 3 El heißes Wasser
  • 1-1 1/2 Tl Backpulver
  • 2 El Pflanzenöl oder geschmolzene abgekühlte Butter
  1. Eier mit dem Zucker cremig rühren, das heiße Wasser zugeben und verrühren.
  2. Das Öl/die Butter unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver vermischen und unter die flüssige Masse ziehen.
  4. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180 Grad O-U-Hitze ca. 30-40 min backen bzw. bis die Stäbchenprobe trocken ist. Das kann auch schneller gehen, je nachdem wie groß euer Blech bzw. wie dick der Teig ist.

Das Dessert:

  1. Für die Puddingcreme schlagt ihr die Sahne steif, rührt den abgekühlten Pudding kurz durch und hebt die Sahne unter
  2. Den abgekühlten Kuchen in Stücke brechen und schichtweise mit Puddingcreme und geschnittenen Erdbeeren in eine Auflaufform geben. Ähnlich wie beim Tiramisu. Wer es besonders saftig mag, kann den Kuchen zuvor mit etwas Milch oder Apfelsaft tränken.
  3. Kühl stellen und fertig!

Mein Tipp: Dieses Erdbeerdessert lässt sich richtig gut vorbereiten und schmeckt am besten, wenn es ein paar Stunden durchgezogen hat. Auch in Mason Gläsern oder anderen dekorativen Behältern als Portionsdessert, wenn Gäste kommen perfekt!

Was sind eure Lieblingserdbeerrezepte?

 

*mit diesem Basisrezept habe ich schon Böden  für Geburtstagstorten gebacken, Obstkuchen vom Blech funktionieren auch super!

Be-Greifen // DIY Buchstabenspiel

DIY-Buchstabelspiel 4Heute habe ich mal wieder ein kleines, schnelles DIY für euch. Und wenn ich sage schnell, dann meine ich wirklich schnell! Vorher aber noch kurz ein paar Worte zum Lernen und zu unseren ersten Schulerfahrungen (wer gleich zum DIY möchte, einfach runterscrollen.).

Als Neu-Schulkind Eltern haben uns dieses Jahr die Schule und das Lernen unheimlich stark beschäftigt. Auf Instagram habe ich ja zu diesem Thema schon einiges erzählt. Eines ist ganz klar: Mein bzw. unser Verständnis von Lernen, Erlernen und Begreifen weicht in vielen Bereichen extrem von jenem der Lehrkraft und vor allem vieler Eltern ab. Das ist okay. Jeder möchte das Beste für seine Kinder, jeder versucht sein Bestes. Für uns gehört zum Lernen Zeit, Geduld und Individualität. Nicht jedes Kind funktioniert nach dem Prinzip 0815. Moment mal – warum müssen Kinder überhaupt funktionieren? Ja auch diese Frage hat uns dieses Jahr stark beschäftigt und oft an unsere Grenzen gebracht. „Künstlerfamilie. Eh klar. Die sind so, so, ähm alternativ.“ Ja, wir sind eine sehr künstlerische, kreative Familie. Ja, wir machen oft Dinge abseits der Norm. Das finden wir sogar spannender als die Norm, aber verratet es bloß keinem! 😉

Lernen funktioniert in meiner Vorstellung irgendwie am besten mit allen Sinnen, finde ich. In unserem Haus wird am liebsten alles erstmal angefasst. Die meisten Kinder be-greifen eben im wahrsten Sinne des Wortes sehr oft durch aktives befühlen. Da sind meine Kinder nicht anders. Nachdem unsere Kleinste in letzter Zeit großes Interesse am Schreiben und an den Buchstaben allgemein gezeigt hat, ihr der Leistungs- und Interessensstand der großen Schulkind-Schwester aber noch zu viel ist, wollte ich ihr gerne etwas anbieten, mit dem sie ihrer Neugier an Wörtern nachgehen kann. Wie so oft war wieder mal Pinterest eine meiner Inspirationsquellen für diese tolle Spielidee. Mit Holzwäscheklammern, Kartonstreifen und Stift lässt sich so im Handumdrehen ein schönes kleines ABC-Spiel zum Be-Greifen basteln.

DIY BUCHSTABENSPIEL

  • Holzwäscheklammern
  • Kartonstreifen
  • Stift

DIY Buchstabenspiel 2

Einfach alle Buchstaben des Alphabets auf die Wäscheklammern und ein Wort auf einen Kartonstreifen schreiben – schon kanns losgehen. Die Aufgabe ist, dass die Minis die Wäscheklammern mit den richtigen Buchstaben finden und diese dann auf den jeweiligen Buchstaben im Wort klipsen. Wir haben erstmal mit dem eigenen Namen begonnen, später hat Frieda selbst Wörter ausgesucht, mit denen sie üben wollte. Das Spiel war wirklich sofort ein Hit bei unserer 4-Jährigen und die große Schwester musste auch gleich noch mitprobieren.

DIY-Buchstabelspiel 3

DIY-Buchstabelspiel 5Übrigens: Die wunderschöne Holzschale, die unser Spiel jetzt so hübsch aufbewahrt, ist ein ganz besonderes Lieblingsstück unserer Familie – die hat nämlich Emmas und Friedas Onkel für die Mädchen selbst gemacht.  ♡

Was sind eure Erfahrungen mit dem Schulbetrieb? Habt ihr eine alternative Schulform gewählt? Was sind eure liebsten Spielideen für kleine Wortakrobaten? Erzählt doch mal, wie es bei euch so mit dem Lernen aussieht!

 

1 | 2 | 3 | 4 | 86 |