DIY lernkissen

Als bekennender Martha Stewart Fan (ja, ich weiß: das ist ja sooo 1950!) bin ich bei meinen Streifzügen auf eine besonders entzückende Idee gestoßen. Da hat sich die gute Martha aber was nettes für die Kids ausgedacht: Filz-Kissenbezüge mit auf- und abknöpfbaren Filzbuchstaben zum Selbernähen. Sehr nett! Auch eine tolle Geschenkidee fürs Christkind …

Hier geht’s zur Anleitung (englisch) …

auf die kekse, fertig, looooos!

Für alle, die ein leckeres (und selbst erprobtes) Keksrezept suchen, das noch dazu vollwertig ist (ohne Ei – auch schon für die kleinsten Keksspezialisten geeignet):

Dinkel-Mürbteigkekse

50-60 g Agavendicksaft (gibts im Reformhaus oder beim DM)

200 g sehr kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten

300 g Dinkel-Vollkornmehl

eventuell etwas Milch oder Wasser

Fantasie zum Dekorieren

 
  1. Alle Zutaten miteinander in einer Schüssel zu einem Teig verkneten. Falls dieser zu trocken erscheint, etwas Milch oder Wasser zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie geschlagen im Kühlschrank mind. 30 Minuten ruhen lassen. 
  2. Danach ausrollen und nach Lust und Laune Kekse ausstechen.
  3. Wer mag, kann die Kekse mit Eigelb oder Milch bestreichen (Achtung bei Allergie weglassen).
  4. Bei 175 ° C im vorgeheizten Backrohr goldgelb backen.
  5. Die fertigen Kekse können mit Zuckerguss, Schoko o.Ä. verziert werden.

kleine schätze fürs kinderzimmer

Seit meine Tochter auf der Welt ist, habe ich so einiges aus Stoff zusammen gewerkelt. Manches davon wurde von meiner kleinen Spielzeugtesterin tatsächlich für gut befunden und hat den Einzug ins Kinderzimmer geschafft. Darunter „Nange“ (Schlange), „DaDall“ (der Ball), „Hugo“ (Hugo, das Kuschelmonster), „Dant“ (Elefant) und eine namenlose Taube. Hab mal ein paar Bildchen zusammengestellt …

 

Die Schlange

 

Hugo, das Kuschelmonster

 

Der Stoffball

 

Taube & Elefant