diy paper folded trees

diy paper folded trees 4

letztes Jahr wurde im Hause bunt ja schon so einiges an Weihnachtsdeko in Papierform produziert. Ihr erinnert euch vielleicht an die Papierschneeflocken und die Papierplisseeräder? Diese Tradition wollen wir heuer fortsetzen. Den Anfang machten ja schon meine paper diamonds und heute habe ich mich mal an kleine Bäumchen gewagt. Papiertannen haben ja ungemeine Vorteile – sie nadeln nicht, sind relativ flott gemacht und ziemlich hübsch anzusehen, wie ich finde. Größere Kinder können auch schon mithelfen, die kleineren Weihnachtselfen schnipseln inzwischen am besten ihre eigene Deko oder – so wie bei uns – puzzeln eine Runde (Fräulein bunt ist wirklich die Oberpuzzlerin bei uns).

diy paper folded trees 1

Ich habe mir mal gedacht, ich mache euch mal eine kleine Bilderanleitung – finde sie ziemlich selbsterklärend. Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt doch einfach einen Kommentar zu diesem Post! Origami hat ja manchmal so seine Tücken.

diy paper folded trees 2

Und was habt ihr heute so gemacht? Habt noch einen schönen 2. Advent-Sonntag!

diy paper diamonds

diamonds 1

wir hatten heute einen ganz entspannten und gemütlichen 1. Adventsonntag. Herr bunt hatte vormittag frei – eine kleine Kostbarkeit – und bis auf die Tatsache, dass Mini bunt um 5.00 Uhr (!) schon quietschfidel war, haben wir den Vormittag ganz chillig gestartet. Feines Frühstück, Kerzchen an und die traditionelle Lichterkette am Fenster eingeknipst. Die hat Herr bunt gestern noch spät Nachts (ohne meinen Auftrag) aufgehängt mit den Worten „Na, morgen ist doch 1. Advent! Die muss ich schon noch aufhängen!“. Guter Mann. Offiziell, also wenn jemand fragt, war das natürlich das Christkind. Ist ja klar.

Mittags haben die Mädels und ich Herrn bunt dann in die Arbeit verabschiedet und ganz traditionell den „Bratwürstelsonntag“ zelebriert mit – na? Richtig. Bratwürstel und Kartoffelschmarrn. Leckerschmecker. Während Mini bunt Mittagsschläfchen hielt (war schon höchste Zeit), hatten Fräulein bunt und ich unsere Mama-Tochter-Mittagspause mit Puzzlespielen, Kaffeetrinken und einem kleinen Advent-DIY. Und das zeige ich euch heute.

diamonds 2

Gefaltet habe ich die Diamanten nach einer Anleitung aus dem Buch „Advent Advent“, mein neues Lieblingsbuch für die Adventzeit. Ihr könnt aber auch diese Anleitung ausprobieren – Schritt für Schritt bebildert und funktioniert genauso. Fräulein bunt hat fleißig schwarze Punkte auf weißes Papier gemalt für den gepunkteten Diamanten. Nun zieren die hübschen Papierklunker einen Obstbaumzweig in einer Vase von IKEA. Zwei Mini-Pompom Anhänger haben wir vom letzten Jahr noch gefunden und gleich dazugehängt. Ich finde, die passen recht gut als weicher Kontrast zu den kantigen Diamanten.

diamonds 4

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten (das Zusammenkleben der beiden Hälften ist nicht ganz einfach) habe ich langsam den Dreh raus und werde sicher noch den einen oder anderen Papierdiamanten falten.

diamonds 6

Vielleicht lege ich ja sogar nochmal einen Origamimarathon hin, denn unser Christbaum muss heuer Mini-safe werden. Sprich – zerbrechlicher Baumschmuck ist eher nicht so angesagt bei unserem Wirbelwind. Papierschmuck wäre da doch eine echte Alternative, oder?

diamonds 3

 

Ich wünsche euch noch einen schönen, ruhigen 1. Adventsonntag!

blitzdeko häkelstern

heuer fällt die Weihnachtsdeko im Hause bunt nicht so bunt aus. Weiß und Silber soll es sein. Dazu haben wir schon so einiges zusammengewerkelt – unter anderem dieses unheimlich schnell gemachten Häkelsternchen. Hübsch, nicht wahr?

häkelstern

Ein paar muss ich noch machen, aber nachdem die ja nur ein paar Minuten dauern, geht das ganz ratzi fatzi! Hier geht’s zur Anleitung. Ich liebe hübsche DIYs, die fix fertig sind, ihr nicht auch?