let’s näh together!

lang hab ich mich nicht getraut. Aber jetzt werde ich es wagen. Ich möchte endlich einen Schlafanzug für das kleinste Fräulein bunt nähen. Stoffe hätte ich ja reichlich. Der Apfelstoff, aus dem neulich dieses Röcklein entstanden ist, zum Beispiel.

apfelrock 4

 

oder der hier – wär auch schön retro …retro, retro 2

Also Zweiteiler kann ich ja schon. Ihr erinnert euch vielleicht an diese 2 hier. Aber Overalls – und dann noch mit Füßen! Nachdem ich kürzlich dieses freebook mit ausführlicher Anleitung für einen Schlafoverall von Gewandet entdeckt habe, war gleich klar: Das schaff ich auch! Und wenn ich das kann, könnt ihr das auch.

Mein Aufruf also an euch: Nähen wir doch alle Schlafoveralls! Mir fallen da spontan gleich so einige von euch ein, die das locker hinkriegen (eine fleißige Näherin hat ja sogar schon mal einen sehr hübschen Schlafanzug genäht – Zwinkerchen an frau ichjetztauch ;-))

Hier und hier könnt ihr übrigens schon mal die schönen Stücke von anderen tapferen Schneiderlein bewundern, die nach dem Schnitt von Gewandet hübsche Schlafis genäht haben.

Schritt 1 hab ich heute schon mal erledigt: Schnittmuster ausdrucken. Zuschneiden und vielleicht sogar die ersten Nähte kommen hoffentlich morgen dran (vorausgesetzt unser 8 Monatsmäuschen erlaubt es mir).

Jetzt aber die allerwichtigste Frage: Wer macht mit? Wer näht mit? Na los, kommt schon – traut euch! Unsere Ergebnisse werde ich dann gerne hier im blog bzw. auf meiner facebook Seite posten.

nachnähen erwünscht: haremshose

Leider nicht für mich sondern für das sehr kleine Fräulein stilles bunt: Ich hab mich  an meinen ersten Entwurf für einen Baby-Haremshosenschnitt gewagt und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Schön leicht und luftig ist sie geworden und hat auch gleich noch ein fesches Hauberl mit Blumerl dazugekriegt. Alles Gr. 56/62 für einen ganz chilligen Start in den Sommer.

Haremshose 1

Gerne könnt ihr euch den Schnitt herunterladen und ausdrucken, wenn ihr das Höschen nachnähen wollt. Bitte achtet darauf, dass euer Drucker nicht auf Seitengröße verkleinert (das Kontrollkästchen zeigt, ob ihr den Schnitt richtig ausgedruckt habt). Für den Sommer empfehle ich dünnen Jersey oder Interlock. Kann mir die Haremshose auch mit Sweatstoff gut vorstellen, oder dünnem Jeansstoff.

Hier könnt ihr das Freebook runterladen und nachnähen. Noch ein Tipp: Je tiefer ihr den Zwickel ansetzt, desto „lässiger“ und „haremiger“ wird die Hose. Den Bund könnt ihr zur Sicherheit noch an eurem Kind abmessen.

Wenn Bedarf herrscht (und ich es zeitlich reinquetschen kann :-)), mach ich gerne noch ein ausführlicheres Näh-Tutorial für die Hose.

Und an all die Profi-Näherinnen: Da dies mein erster Schnitt ist und ich mir viel Mühe gegeben habe: bitte nicht schimpfen. Man kann es sicher besser machen!