frohe ostern aus dem hause bunt

heute mal Ostern in Bildern für euch. Wir haben dieses Jahr mal alles ganz untypisch für Frau bunt in rosa/weiß dekoriert (Frau bunt steht ja normalerweise nicht so auf Rosa, wurde aber von einer 4 1/2 Jährigen ganz klar überstimmt).

ostern20141

ostern20142
 
Die Papiereier haben wir aus rosa Bastelpapier ausgeschnitten, zur Mitte gefaltet und dann für den 3-D-Effekt aneinander geklebt. Der schwarze Faden ist Häkelgarn, das ich noch übrig hatte. Für die Papiervögel habe ich eine Vorlage gezeichnet und auf weißes Papier übertragen. Nach dem Ausschneiden haben wir einen länglichen Schlitz gemacht (für die Flügel). Die Flügel sind aus rosa Bastelpapier, die wir zur Zieharmonika gefaltet und dann einfach durch den Schlitz gesteckt haben. Ich denk mal, da werden wir noch den einen oder anderen Vogel für die Frühlingsdeko basteln – die gehen ja wirklich recht schnell.

ostern20145

Eier gefärbt, haben wir auch ganz fleißig – auch hier durfte ich ja nur eine Farbe verwenden. Da ist das Fräulein schon recht streng ;-).

ostern20143

Der Osterhase kam dann heute auch noch fast höchstpersönlich bei uns vorbei (war gemeinsam mit einigen anderen Tierchen im Osternest des großen kleinen Fräulein bunt). Der musste dann auch gleich noch überall herumwandern.
 
ostern20144
 
 
Für die Kresseeier haben wir schon letzte Woche Eierhälften ausgewaschen und mit Bio-Erde befüllt (die hatte Oma bunt grad in ihrem Glashaus rumliegen und wurde von uns ganz heimlich stibitzt). Kressesamen drauf. Gut gießen und dann beim Wachsen zuschauen. Ist übrigens immer eine faszinierende Beschäftigung für Kinder.
 
ostern20146 

Und wie sieht’s bei euch so Osterdekomäßig bzw. Frühlingstechnisch aus? Selbst gebastelt oder selbst gekauft?

helferlein für den osterhasen

Ostern steht ja vor der Tür und damit der Osterhase auch ganz bestimmt alle Nesterl richtig verteilt, hilft stilles bunt ein wenig. Mit den selbst gemachten Namensschildern fürs Osternest fällt Herrn Hase das Schokohasenverteilen sicher leichter!

Achso, ja und ganz schnell gemacht sind sie obendrein – also auch eine tolle Last-Minute-Idee für fleißige Helferlein.

Zum Tutorial …

 

diy namensschilder ostern

Damit der Osterhase auch ganz sicher jedem Kind die richtigen Geschenke bringt, ein schnelles Tutorial für Namensschilder.

Das brauchst du:

  • Stoff, etwas dickerer z.B. Fleece oder Filz wäre gut. Stoffreste tun’s auch.
  • dünner Karton oder Moosgummi
  • Holzleim (nehm ich gern, weil er transparent trocknet, leicht zu verwenden ist und alles klebt ;-))
  • dünne Holzstäbchen, auf denen das Schild befestigt wird
  • Papierschere, Stoffschere
  • Bleistift, eventuell Stoffstift
  • Wunschmotiv (Hase, Osterei, etc.) auf Papiers

Und so geht’s:

  1. Übertrag deine Vorlage – ich hatte Hase und Ei – auf den Karton. Am besten geht’s mit Bleistift und schneide die Form aus.
  2. Dann schneidest du dir ein Stück Stoff zurecht, das etwas größer ist, als dein Motiv. Mit dem Holzleim klebst du nun deinen Karton auf den Stoff und lässt alles antrocknen.
  3. Nun kannst du mit der Stoffschere den Stoff rund um die Form ausschneiden. Glaub mir, es geht einfacher so! Hab’s auch ausprobiert, den Stoff vorher in Form zu schneiden und dann erst Stoff und Karton zusammenzukleben. Pha! Wird nicht besonders schön, daher erst Kartonform schneiden und nach dem Kleben erst den Stoff schneiden.
  4. Jetzt kommt nochmal der Leim ins Spiel: Gib etwas Holzleim auf dein Holzstäbchen und lege dieses dann auf dein Namensschild.
  5. Nach dem Trocknen wird der Leim transparent und hält super! Du musst also nicht lange festdrücken.
  6. So, fertig! Jetzt kannst du die Schilder mit den Namen beschriften und dem Osterhasen guten Gewissens überlassen.

Frohe Ostern!