We’re going to the gym!

Processed with VSCO with j2 preset

Huhu! Nach einer kurzen Pause, bin ich wieder zurück mit etwas Kreativ-Output. Und eins gleich mal vorweg – Wir waren heute nicht wirklich im Sportstudio. Aber so eine gym bag – also ein Turnbeutel – taugt ja auch hervorragend als Rucksack. So ganz ohne Sport. Hehe! Ich wollte ja schon länger mal hübsche kleine Turnbeutel nähen. Also für mich natürlich. Gestern also flott genäht und kaum war das Beutelchen fertig, kamen schon meine zwei Mini bunts angetrabt: „Maamaaa! Machst du für uns auch so einen Rucksack? Büüüüütteeee!“ Wer kann da schon nein sagen?

Außerdem war das Rucksackprojekt eine willkommene Ablenkung für die beiden. Seit Tagen war hier nämlich Dramastimmung, Bitzelphase und Krachmacheralarm. Wild and free children. Ja, gut. Okay. Aber bühnenreife Theatralikeinlagen rund um die Uhr. Nein danke! Ohne mich. Ablenkung musste her. Nach gefühlten 200 ausgedruckten Ausmalbildern – ganz besonders schöne habe ich auf Pinterest gefunden *klick* – hab ich mir mein großes Kind geschnappt. „Willst du dir ein paar Gummibärchen verdienen, Schatz?“ Na, ratet mal, wer da gleich zur Stelle war. Großer Dank also an mein kleines großes Model! Keine Angst, das war keine Kinderarbeit – das Mädel wurde mit einer Wagenladung Gummibärchen entlohnt und sie hat eigentlich sowieso meistens Spaß am Posen (geboren für die Bühne ;-)). Also genug gequatscht. Hier seht ihr einen der Turnbeutel, die gestern und heute entstanden sind.

Processed with VSCO with j2 presetProcessed with VSCO with j2 preset

Processed with VSCO with j2 preset

DSC_0392

Processed with VSCO with j2 preset

DSC_0407

Processed with VSCO with j2 preset

Processed with VSCO with j2 preset

Processed with VSCO with j2 preset

Die Rucksäckchen wandern auch ganz bald in den etsy Shop. Da war es ja jetzt länger ruhig – Kreativpause und nächstes Großprojekt in der Pipeline. Also mein etsy Shop öffnet jedenfalls bald wieder seine Türen für euch. In der Zwischenzeit bitte ich um etwas Geduld – das betrifft auch Mailanfragen. stilles bunt bekommt täglich viel Post und versucht, so schnell wie möglich zu antworten. Wo wir grad noch so schön beim Thema sind: Wenn ihr Lieblingsartikel von stilles bunt für den Shop habt, Wünsche, Anregungen für den Blog (Beschwerden – äh – naja, die vielleicht nicht 😉 ), dann bitte hinterlasst mir doch einen kurzen Kommentar unten. Ich freue mich immer sehr auf Feedback und eure Wünsche an Frau bunt!

Damit geht’s für mich ab in den wohlverdienten Sonntagabend. Habt einen tollen Start in die neue Woche!

diy-turnbeutel oder bye bye baby years

Turnbeutel 1

spontan fallen mir zwei Wörter ein, die den September bei Familie bunt perfekt beschreiben: aufregend und spannend. Frau bunt stürzt sich nach der Babypause wieder in die Arbeitswelt und Mini bunt mischt ab nächster Woche die Krabbelstube auf. Das ist schon irgendwie einschneidend, finde ich. Mein kleines Baby ist gar kein Baby mehr. Ganz heimlich und irgendwie im Vorbeigehen ist aus dieser entzückenden Winzigkeit, diesem zerbrechlichen Baby ein sehr kleines, sehr lautes, lustiges Mädchen geworden. K L E I N K I N D. Was für ein komisches Wort. Als wären nicht alle Kinder klein. Komisch auch, dass Mini bunt – dieser noch-nicht-mal-Laufmeter – jetzt in die selbe Kategorie wie Fräulein bunt – das schon immer sehr groß war und mit 4 Jahren 116 cm misst – einzieht. Wir haben jetzt also zwei Kleinkinder zuhause. Eines davon ist ab nächster Woche sogar Krabbelstubenkind.

Im turbulenten und leider viel zu schnellen Alltag mit zwei Kindern, gehen solche Ereignisse ja fast schon unter. Fast. Denn auch wenn ich nicht die Obergefühlsduselin bin, ich habe mir fest vorgenommen, mir zumindest ein paar Minuten, hier und jetzt, das vergangene Jahr in Erinnerung zu rufen. Die aufregende erste Zeit zu viert, die vielen Entwicklungsschritte bis zum ersten Geburtstag. Und jetzt mit 15 Monaten ist es also soweit. Unser Mama-Mädel wird sich langsam eingewöhnen in ihr neues Umfeld – oder wird sie ganz schnell Krabbelstubenfan? So wie ihre große Schwester damals, die mir am zweiten Eingewöhnungstag schon nach einer halben Stunde zugewunken hat als wollte sie sagen „Mama, du kannst jetzt gehen!“ und dann fröhlich glucksend in die Puppenecke abgezogen ist? Wir werden es sehen.

Turnbeutel 2

So ein besonderer Meilenstein verlangt natürlich nach einem kleinen Einstandsgeschenk. Fräulein bunt bekam ja damals ihre erste Tasche. Mini bunt bekommt einen Turnbeutelrucksack. Muss schon ein bisschen besonders sein, finde ich, darum habe ich mich ja auch ungemein bemüht. Vom Motiv bis zur Kordel (selbstgemixt, äh, -gedreht) ist der Beutel komplett handgemacht. Ehrensache, versteht sich.

Turnbeutel 3

Fräulein bunt ist jedenfalls schon ganz aufgeregt und freut sich wie verrückt darauf, dass endlich ihre kleine Schwester in den selben Kindergarten kommt. Sie meint, dass sie ihre kleine Schwester ja dann beschützen muss und ihr alles zeigen kann. Very big sisterly.