hallo herbst . DIY Stickbilder

IMG_7351

Huhu! Ist da jemand? Oder anders gefragt – ist da eigentlich noch jemand? Da draußen vor meiner Blogtüre? Ich dachte mir, ich frag mal, ob ihr noch Lust habt, hier vorbeizuschauen, nachdem hier ziemlich lange Sommerpause herrschte. Die war übrigens nötig. Sehr sogar. Warum? Naja einfach zum Batterrienaufladen, Durchatmen und so. Ach und dann war da noch das Leben so im Allgemeinen. Das Offlineleben. Das analoge. Ein Riesenumzug, der uns wahnsinnig viel Kraft und Energie und unsere Sommerpause gekostet hat. Und ein völlig neuer Lebensabschnitt. Fräulein bunt ist jetzt Schulkind (waaaah!). Auf instagram haben ja viele von euch unsere Meilensteine mitverfolgt und bevor ihr fragt, jaaaa, ich weiß, neue Wohnung, Fotos, Vorher-Nachher und so. Kommt alles, kommt alles. Frau bunt ist nun mal Perfektionistin. Also bitte noch ein wenig Geduld, ich zeig euch unsere neue Hütte, versprochen! Ah und übrigens, habt ihr gemerkt, dass der Tag noch immer nicht mehr Stunden hat? Ich hatte das doch schon mehrfach angeregt. Komisch, das wird irgendwie nix mit dem 32 Stunden Tag, was? Naja, dann eben 24 Stunden weiterhin managen* so gut es geht.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Oh yummy! // no bake oreo cheesecake + Rezept

Processed with VSCO with a6 preset

Dass ich ein Fan von schnellen und leckeren Kuchenrezepten bin, dürfte sich ja schon herumgesprochen haben. Eines unserer go-to-recipes wenn es mal ganz flott gehen soll, habt ihr ja vor ein paar Tagen auf Instagram gesehen und da so viele nach dem Rezept gefragt haben, gibt’s das heute mal ganz flott. Der „no bake oreo cheesecake“ ist eine echte Offenbarung, finde ich. Also ganz ehrlich – das Ding ist der Wahnsinn. Und kommt mir jetzt nicht mit „Oh Gott wie viele Kalorien hat DER denn?!“ Ich. Weiß. Es. Nicht. Will es nicht wissen. Ist mir schnurzpiepegal. Der ist nämlich einfach lecker und da ist es mir wurscht wie viel Fett da drin ist. Hehe! Rezept? Geht klar.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Läuft hier. Meine Top 3 Mama-Entschleuniger

Processed with VSCO with j2 preset

Hey Mama, entspann dich mal! Haha. Als Mama ist man im Stress. Meistens jedenfalls. Kennt ihr, oder? Das ist nun mal die Realität. Dauertiefenentspannte, superrelaxte Mütter, die uns aus der Social Media Welt freundliche Selfie-Gesichter zuwerfen und mit ihren „wild and free“ Bobo-Kids die Welt entdecken – die gibt es. Ja. Aber nicht immer. Definitiv nicht immer. Kinder sind ganz unglaublich wunderbar toll. Sicher, ja. Das wollen wir mal gleich vorausschicken. Und wir lieben sie natürlich über alles. Logisch. Aber jede auch noch so entspannte Mutter stößt hin und wieder an ihre Grenzen. Ich finde, dass muss mal wieder klargestellt werden. Hey, wäre toll gewesen, wenn mir diese Realität schon beim ersten Kind jemand zugeflüstert hätte. Ich hätte mir das Leben als junge Mutter, die es einfach richtig machen will, sicher nicht so schwer gemacht. Beim zweiten ist man entspannter. Das ist wahr. Aber auch geforderter. Das ist auch sehr wahr. Aber eben auch relaxter. Ich kann ja nur von mir sprechen, aber mit Kind Nr. 2  sieht man nicht mehr alles so eng, lässt das Kind auch erst mal mit Schere und Buntstiften bewaffnet durch die Wohnung ziehen, bevor man einschreitet. Und – achtung, jetzt kommt’s – man legt sich ein paar Tricks zu, um dem täglichen Wahnsinn die Stirn bieten zu können. Denn ganz ehrlich, seine Kinder laut und wild und wunderbar aufwachsen zu lassen, ist schön, kostet aber auch viel Kraft und Energie. Machen wir alle gerne. Mit ein paar Tricks, geht es aber auch etwas stressfreier. Heute verrate ich euch mal ein paar meiner bewährten Mama-Entschleuniger.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>