woodland fairy party

3was für eine Woche! Erst kranke Mini bunts, dann hat es mich erwischt und daneben jede Menge zu erledigen für den neuen etsy shop. Einige haben ja schon auf Instagram ein paar Bilder gesehen – Heute schaffe ich es nun endlich, mehr von unserer Geburtstagsparty letzten Samstag zu zeigen. Das Thema war „woodland fairy“ – sprich „Waldfeen“ – das hatte sich Fräulein bunt so gewünscht. Wer kann dem Hundeblick einer Fünfjährigen schon widerstehen? Ich meistens nicht und daher wurde in den letzten Wochen viel gebastelt, gewerkelt, ein wenig genäht und vorbereitet.

Gefeiert haben wir in einem ganz tollen Eltern-Kind-Zentrum, das anders als die meisten dieser Einrichtungen sehr hell und freundlich, modern weiß eingerichtet ist. Natürlich gab es dort jede Menge toller Spielsachen für die Partygäste, aber eigentlich waren die kleinen Feen ohnehin nur am Tanzen und Rumtoben. Was wiedermal beweist: Man muss nicht unbedingt unzählige Spiele für einen Kindergeburtstag vorbereiten! Besonders lustig fand ich, als sich die Minis alle Instrumente geschnappt haben und lautstark musizierend in der Schlange durch die Räume gezogen sind.

Feenparty2

Feenparty1

Die Deko für die Party habe ich in den letzten Wochen immer so nach und nach zusammengesucht. Einiges, wie z.B. Wabenbälle in rosa und grün, das Papier für die Blättergirlanden, das Papiergras habe ich bei IKEA geholt. Das hübsche Hasen-Pappgeschirr ist mir unlängst bei H&M online in den Warenkorb gerutscht. Daran konnte ich einfach nicht vorbei. Einiges an Deko für den Tisch – z.B. die Schmetterlinge stammen von depot. Die schlichten grünen Strohhalme habe ich mit rosa Schmetterlingen etwas aufgehübscht und quasi auf Waldfee gepimpt. Hierzu einfach etwas dickeres rosarotes Papier falten und einen halben Schmetterling ausschneiden. Mittig ein Loch für den Strohalm ausschneiden und aufstecken.

Feenparty3

Auf die Feentorte bin ich irgendwie ziemlich stolz. Denn die hat mich im Vorfeld einiges an Nerven gekostet. Wie auch immer, sie schmeckte herrlich, dank des tollen Rezeptes meiner lieben Eva von Kinderkram. Danke nochmal! Es handelt sich um einen Kakao-Becherkuchen, den ich mit einer rosa Mascarponecreme gefüllt habe. Leeeecker war das! Oben drüber kam eine Schokoglasur aus Kuvertüre und Sahne und dekoriert habe ich natürlich mit echtem Feenglitzerstaub (falls Fräulein bunt fragt) und braunen Gummischlangen als Zweigen sowie Schokoschmetterlingen. Die Schleich Fee gab es noch als kleines Geschenk obendrauf.

Feenparty4

Am Vorabend der Party habe ich noch schnell „apple pie wands“ gebacken. Das sind quasi Miniapfelküchlein in Sternform, die auf einem Cakepop-Stiel stecken. Ging ganz fix und sah ziemlich zauberhaft aus. Jeder Gast hatte somit noch einen essbaren Feenzauberstab auf dem Hasenteller.

Feenparty5

Feenparty6

Feenparty10

Für die Blätterkette haben die Oberfee und ich verschiedene (eher abstrakte) Blätterformen aus grünem un naturfarbenem Papier ausgeschnitten. Die Blätter habe ich dann ganz fix mit der Nähmaschine an einem Stück zur Girlade zusammengenäht. Emma hatte riesen Spaß bei den Basteleien und war richtig stolz auf das Ergebnis. Übrigens auch eine nette Idee und schnell gemachte Deko für den Valentinstag – einfach statt Blättern Herzen ausschneiden.

Praktischerweise waren schon zwei kleine Tischchen vorhanden, die ich als Basteltisch und woodland sweettable verwenden konnte. Die Stofftierchen haben wir von zu Hause mitgenommen, den Organzastoff habe ich im Sale bei depot ergattert. Die Soletti sind natürlich Äste, ist klar oder?

DSC_0716

DSC_0744Als Platzsets für die Tischdeko habe ich übrigens Tortenspitzen verwendet, die kamen auch an die Give Away Sackerl für die Gast-Feen. So etwas ähnliches habe ich irgendwann mal auf Pinterest entdeckt und hier passte die Tortenspitzendeko jetzt perfekt. In den Papiertüten waren unter anderem kleine Süßigkeiten aber nauch ein Mini-Zauberstab, den wir noch etwas mit Bändern verziert haben.

Feenparty14

Wir hatten einen tollen, zauberhaften Nachmittag und die Geburtstagsfee hat sich am Abend fast von selbst ins Bett gezaubert.

Bezugsquellen:

Papierdeko, selbst gemacht

Tischdecke, IKEA

Schmetterlinge und Organzastoff, depot

Follow my blog with Bloglovin