diy glitzershirt

glitzershirt 1

das größere der beiden kleinen bunts ist ja derzeit schwer auf dem Mädchen-Prinzessin-Hübschmachen-Trip. Ganz neue Welt für Familie bunt, denn unser Töchterlein war bisher eher wilde Kerlin als Prinzessin. Na jedenfalls muss derzeit alles „mit Glitzer“ sein. Haarspängchen, Röcke, Hosen (falls getragen) und natürlich Shirts.

Darum hat sich Frau stilles bunt wieder mal ein nettes kleines DIY ausgedacht, das auch Fräulein bunt glücklich macht. Für „the upcoming christmas season“ wurden schon 2 Tüllröckchen – natürlich in Glitzergold – geshoppt. Eines für Prinzessin 1 und eins für Prinzessin 2. Da aber kein hübsches Oberteil fürs große Mädel zu finden war, musste kurzerhand ein simples weißes Longsleeve als Basis für den Glitzergroßangriff herhalten.

glitzershirt 2

Funkel, funkel! Am Halsauschnitt und an den Armbündchen hab ich mich mal auf Mädchenterrain gewagt. Bewaffnet mit einer Tube güldener Glitzerfarbe. Trocknen, bügelfixieren und dann hoffen, dass es (wie von Frau Thalia Bastelabteilungsfachverkäuferin versprochen) gaaaanz sicher die nächste Wäsche aushält. Na, da sind wir ja mal gespannt! Fräulein bunt gefällt’s und sogar ich als so gar nicht Prinzessin finde es schön!

Jedenfalls kann jetzt Weihnachten für unsere Große kommen. Das Outfit hat sie ja schon …

 

stars + stripes = shirt

Nachdem stilles bunt ja die letzten Wochen ziemlich viel für die wear fair vorbereitet hat, wurde es mal wieder hööööchste Zeit, für den eigenen kleinen Floh was Hübsches zu zaubern. Ein schickes Shirt für den Kindergarten ist es geworden. Mit Sternen und Streifen und gleich von Fräulein stilles bunt auf seine Spieltauglichkeit getestet (Hüpfen: check! Tanzen: check! Laufen: check!).

Ja und da ich grad so im Leiberlnähen war, hab ich gleich mal mit einem Langarmpyjama losgelegt. Noch in Arbeit aber bestimmt bald fertig.

aus alt mach neu

Aus alt und rosa mach neu und bunt! Ein Basic Shirt wurde schnell mal auf Frühling gepimpt. Ein paar Äpfelchen aus Lieblingsstoffen ausgeschnitten und aufappliziert. Auch fein: Das Blumenshirt. Gleiches Prinzip, anderes Motiv. Ist doch ganz einfach, oder? Ha. Nein, ehrlich – mit etwas Übung schafft ihr das auch. Für Applizier-Geübte und Patchwork-Tanten ist das ja sowieso kein Ding. Für mich war’s eher Neuland, also wenn das stille bunt das schafft …

1 | 2 |